Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Drucken
PDF

Berlin Premoot


Kommode

Die Humboldt Moot Association e.V. und das Forschungsinstitut für Anwaltsrecht der Humboldt-Universität zu Berlin veranstalten jährlich den Berlin Premoot. Er findet regelmäßig vier Wochen vor Ostern an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität und in den Räumen umliegender Kanzleien statt. Er dient den teilnehmenden Teams zur Vorbereitung auf die mündlichen Verhandlungen des Willem C. Vis Moot in Hongkong und Wien.

Der Berlin Premoot 2018 ist in Planung. Details veröffentlichen wir demnächst an dieser Stelle.

Wie auch in den späteren Wettbewerben treten in den Probeverhandlungen jeweils zwei Teams gegeneinander an. Die Studenten schlüpfen dabei in die Rolle der Parteivertreter. Zwei "Anwälte" auf jeder Seite halten vor dem dreiköpfigen Schiedsgericht ihre Plädoyers und stellen sich dessen Fragen.

Der Wettbewerb findet komplett in englischer Sprache statt. Die materiellrechtlichen Probleme des Falls sind nach UN-Kaufrecht (CISG) zu beurteilen, das Prozessrecht bildet jedes Jahr die Verfahrensordnung einer anderen internationalen Schiedsverfahrensinstitution.

Neben den Probeverhandlungen bietet der Premoot auch stets ein Rahmenprogramm mit gemeinsamen Essen, Sightseeing und Abendveranstaltungen. Dabei haben die teilnehmenden Studenten, Betreuer und Schiedsrichter die Gelegenheit gleichgesinnte aus zahlreichen Ländern kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen.

Bei der, in den letzten Jahren immer weiter gestiegenen, Zahl teilnehmender Teams wird eine hohe Anzahl an qualifizierten und engagierten Schiedsrichtern benötigt. Wenn Sie uns bei einem kommenden Premoot als Schiedsrichter unterstützen möchten schreiben Sie uns gerne eine Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Bei Fragen stehen Ihnen Juliane Reschke und Tobias Strecker als Ansprechpartner zur Verfügung.