Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Drucken
PDF

Sponsoren

Die Teilnahme am Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot ist nicht nur eine der wertvollsten, sondern auch eine der kostenintensivsten Lehrveranstaltungen, die den Studenten angeboten wird. Jedes Team ist daher auf die Unterstzützung von Sponsoren angewiesen. Im Idealfall soll die Eigenbeteiligung der Studenten ein Maß erreichen, dass für jeden Studenten realisierbar ist. Das persönliche Potential und nicht die eigene finanzielle Leistungsfähigkeit (bzw. die der Eltern) soll über die Möglichkeit der Teilnahme entscheiden.

alt

Die Sponsoren erhalten dafür den Kontakt zu einer handverlesenen Auswahl der besten Studenten ihrer jeweiligen Jahrgänge - fast alle Mootteilnehmer schließen ihr Studium später mit einem mindestens vollbefriedigenden Ersten Staatsexamen ab. Im Rahmen von Probeverhandlungen während der Vorbereitungen können die unterstützenden Kanzleien die Studenten persönlich kennenlernen. Darüber hinaus werden die Sponsoren im Zusammenhang mit der Teampräsentation als solche genannt und erhalten dadurch Anerkennung für Ihre Unterstützung, bei der nicht zuletzt die „gute Tat“ im Vordergrund steht.

Steuerrechtlich gibt es für die Behandlung einer finanziellen Unterstützung zwei Möglichkeiten: Zum einen kann die Unterstützung als Spende („steuerbegünstigte Zuwendung“) abgesetzt werden, in diesem Fall ist einen Hinweis auf den Sponsor aber nicht möglich. Daher dürfte die zweite Möglichkeit attraktiver sein, bei der eine „Sponsoringvereinbarung“ geschlossen wird. Diese erlaubt eine Nennung als Sponsor und eine Absetzung der Zuwendung als Betriebsausgabe.

Als Ansprechpartner für Sponsoren steht der Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. der Humboldt Moot Association gerne bereit. Zudem sind weitere Informationen in unserer Broschüre zusammengestellt.